Eintauchen

"Wasser ist für mich eine Art Zuflucht, ein Refugium, in das ich mich immer flüchten kann.", Friedensreich Hundertwasser

Unzählige Refugien im und am Wasser laden ein in eine märchenhafte Welt, in der alles fließt. Im Mittelpunkt stehen die drei heilkräftigen Thermalquellen – allen voran die heiße Vulkania.

Vulkania-Heilquelle

Die Vulkania-Quelle, die stärkste Heilquelle im Thermenland Steiermark, hat eine ganz besondere Geschichte. War es doch genau diese Quelle aus 2.843 Metern Tiefe, die in den 70er Jahren bei der Suche nach Erdöl gefunden und unerkannter Weise wieder zugeschüttet wurde. Herr KR Rogner, der sich ihrer annahm, investierte noch Jahre in die Entwicklung eines Patents, diese so hoch mineralisierte Quelle zu fördern – wuchsen doch alle Rohre aufgrund der hohen Mineralisierung zu. Neben der anfänglichen Strom- und Wärmegewinnung ist das hochmineralisierte Wasser seit 2003 auch im Vulkania-Heilsee zugänglich. 

Melchior Heilquelle

Die Melchior-Quelle, als Heilquelle anerkannt, ist die sanfteste und mildeste der drei Quellen. Sie ist farb- und geruchlos. Das Wasser ist in unseren Innen- und Außenthermalwasserbecken mit einer Temperatur von 36 °C zu finden. Auch die Whirlpools im Innenbereich der Therme werden zu 100 % aus der Melchior-Quelle gespeist. 

Balthasar-Quelle

Das Wasser der Balthasar-Quelle kommt aus einer Tiefe von 3.045 Metern. Das Wasser der Vulkania-Heilquelle wird nach Abgabe der Wärme in die Bohrung der Balthasar Quelle injiziert. Somit ist der geologische Kreislauf geschlossen, im Sinne des Künstlers Friedensreich Hundertwasser - "Alles, was wir der Erde entnehmen, müssen wir ihr retour geben."

Newsletter




Online Buchung